Was ist Rhesi?

Öffentliche Rhesi-Sprechstunde zum Generellen Projekt - wie wird das Schadenpotential berechnet? - am Dienstag, 13. November 2018, beim Museum Rhein-Schauen in Lustenau

Wir laden Sie gerne zur Rhesi-Sprechstunde - Vorstellung Generelles Projekt;  wie wird das Schadenpotential berechnet? -  am Dienstag, 13. November 2018, in Lustenau ein. Mit dem Abschluss einer wesentlichen Projektphase des Hochwasserschutzprojekts Rhesi präsentieren wir Ihnen die Planung im Detail und einen Überblick über den aktuellen Stand aller Arbeiten in allen Fachbereichen sowie den Begleitplanungen. Zusätzlich informieren Experten, wie das Schadenpotential im Rheintal berechnet wird

 

Weitere Informationen

Vorstellung Generelles Projekt Rhesi

Mit dem Abschluss einer wesentlichen Planungsphase des Hochwasserschutzprojekts Rhesi ist das Generelle Projekt fertig gestellt. Wir präsentieren Ihnen den aktuellen Stand der Arbeiten in allen Fachbereichen sowie den Begleitplanungen. Unsere Projektdokumentationen zu den verschiedenen Themenbereichen fassen die den aktuellen Stand der Planung zusammen. Der Übersichtsplan gibt Ihnen zusätzlich einen Überblick über den Planungsstand anhand der Projektstrecke. Durch die Visualisierungen – in Bild oder Panoramatour – erhalten Sie einen Eindruck zu den Entwicklungszielen in den verschiedenen Abschnitten.

 

Hier finden Sie die Projektdokumentation, den Übersichtplan und die Visualisierungen.

 

Hier finden Sie die Medieninformation.

Internationale Rheinregulierung

Parkstrasse 12, CH-9430 St.Margrethen / Höchsterstrasse 4, A-6890 Lustenau
Tel. +41 (0)71 747 71 00, Fax +41 (0)71 747 71 09, info@dont-want-spamrheinregulierung.org